B-LIZENZ ERWORBEN

Caro Bullinger und Juliette Nufer haben an der Deutschen Turnschule die B-Lizenz als Trainerinnen im Kunstturnen der Frauen erworben. Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist der Besitz der C-Lizenz. Der Lehrgang gliederte sich in zwei Einheiten. Coronabedingt wurde die fachübergreifende Einheit nicht an der Turnschule sondern online absolviert. Sie umfasste folgende Themen: Sportpädagogik, Prävention sexualisierter Gewalt, Trainingswissenschaft, Sportmedizin, Sportpsychologie, Sporternährung, Bewegungswissenschaft und Biomechanik. Die fachbezogene Einheit fand dann an der Deutschen Turnschule in Frankfurt statt. Geleitet wurde diese von Ulla Koch, der Bundestrainerin der Turnerinnen unter Mitarbeit von Claudia Schenk (Bundesnachwuchstrainerin) und Dr. Petra Nissinen (Mitarbeiterin am OSP Hessen). Die Themen waren: Grundlagentraining durch Krafttraining und Stabilisation, Erlernen von Grundlagen (wie z.B. Handstand, Rad, Radwende), Hinweise für die Hilfestellung an Boden und Balken beim Erlernen von Teilen (wie z.B. Mennykelly, Sprünge, freier Überschlag und freies Rad), am Sprung Vorübungen für Überschläge und Sprünge mit Rotation, am Barren unter anderem Riesenfelgen vorwärts und rückwärts, freie Felgen, Flieger und Bückstecher, dazu noch Laufschule und Ballett. Insgesamt also ein sehr umfangreiches und anstrengendes Programm. Wie das alles nun im Training umgesetzt wird werden Studentinnen der Uni Hamburg für Studienzwecke eine zeitlang überwachen. In gewissen Abständen kommen sie zu uns in die Halle, filmen das Training von Caro und geben dann ein Feedback und Empfehlungen was evtl. noch besser gemacht werden kann. An Caro und Juliette herzlichen Glückwunsch zum Erwerb der B-Lizenz und viel Erfolg bei der Umsetzung. (271020)

Caro u. Juliette korr



HURRA! WIR TRAINIEREN WIEDER


Nach der coronabedingten 3-monatigen Abstinenz dürfen wir endlich wieder an die Geräte. Am Dienstag, 16.06., war es dann soweit. Voller Vorfreude standen die 17 Ligaturnerinnen pünktlich vor der Halle. Es war für die Mädels und die Trainer*innen einfach toll, sich wieder zu sehen. Um die Kondition nicht ganz zu verlieren, hatten die Mädels ein von ihnen ausgearbeitetes Ersatzprogramm zu Hause zu absolvieren. Das 3-mal wöchentlich für 1 Stunde. Aber jetzt durfte man endlich wieder an die Geräte.

Natürlich müssen die vorgegebenen Regeln wie Abstand, Desinfektion der Geräte, der Hände und der Füße eingehalten werden. Ebenso ist das Tragen von Masken beim Betreten und Verlassen der Halle und beim Auf- und Abbau der Geräte Pflicht. Tut aber der Begeisterung, dass man wieder an die Geräte darf, keinen Abbruch. Leider wurden durch die Corona-Pandemie auch sämtliche Wettkämpfe für diese Jahr abgesagt. Wir können uns also voll auf das Wettkampfjahr 2021 konzentrieren.
(0820)

Ligateam Corona Desing1_Schnitt